Unser Partner Indeed

Die meisten, die sich mit Online-Recruiting beschäftigen, werden Indeed kennen. Indeed ist schon lange auf dem Markt und (inzwischen) in unterschiedlichen Sprachen und Ländern verfügbar.

Was genau ist Indeed? Was macht Indeed?

Indeed sammelt die Stellenanzeigen von verschiedenen Stellenbörsen und Unternehmen ein und bündelt diese in der Suche auf der Homepage. Von der Ergebnisliste wird direkt auf die Stellenanzeige verwiesen – natürlich dort hin, wo diese herkommt, bspw. auf Monster, Stepstone, Jobboard-Deutschland, o.ä.

Das heißt nicht, dass man alle Stellenanzeigen eine Jobbörse dort findet oder die Anzeigen gleich gut findet, wie auf einer Stellenbörse. Das bequeme Suchen der Anzeigen sollte ja auch die Kernkompetenz der Stellenbörsen sein.

Mehr Traffic?

Es gibt die Möglichkeit alle oder bestimmte Stellenanzeigen zu „sponsorn“, d.h. für Klicks auf die Jobangebote zu bezahlen. Die bezahlten Anzeigen landen dann weiter vorne in den Suchergebnissen, damit diese häufiger geklickt werden. Es kann also auch nicht davon ausgegangen werden, dass die relevantesten Anzeigen vorne landen. In der Regel sind vorne zwar die Neuesten, jedoch sind das die neuesten „Bezahlten“.

Was noch?

Indeed hat sich auf „Traffic für Jobs“ spezialisiert und inzwischen ein ausgefeiltes Affiliate-Programm. Es ist für jeden Webseiten-Betreiber leicht möglich die Stellenanzeigen von Indeed auf der eigenen Seite einzubinden. Dazu benötigt man nicht viel Fachwissen, wird vom Kundenservice auch gut unterstützt. Für Klicks auf die Jobs innerhalb der eigenen Seite erhält man dann einen Anteil des CPC-Bertrags, den Indeed von seinen Kunden verlangt.

Einzelheiten natürlich auf Indeed.de

Autor: Ralf

Geschäftsführer Job Ad Promotions UG (haftungsbeschränkt) Ralf beschäftigt sich seit 2000 intensiv mit Online-Recruiting, zu Beginn hauptsächlich aus technischer Sicht bei Monster.de, inzwischen wesentlich umfassender mit vielen Themen innerhalb der "Online-Recruiting-Welt".

Kommentare sind geschlossen.